top of page

FÜHREN UND FOLGEN

Wie können Kinder trainieren, Führung zu übernehmen und sich im Leiten zu üben?


Bereits im Studium lernen wir verschiedene Lektionen und Spiele zum Thema „Führen und Folgen“ kennen. Im Unterrichtsalltag geht dies – wahrscheinlich aus Zeitrgünden – wieder vergessen. Aus diesem Grund hat sich in unserem Praxisalltag ein kleines Spiel etabliert, wo dies ganz einfach und praktisch wieder in Erinnerung gerufen werden kann.

  1. Die SuS sollen sich im Raum bewegen und auf die Spielleiter:in schauen. Sobald die Leitung die Hand oder einen Stab hochhält, stehen alle SuS still. Dies ist das Level 1. Falls sie es nicht schaffen, innerhalb einer Sekunde stehenzubleiben, dann Level 1 wiederholen.

  2. Nun können die SuS verschiedene Kommandos geben. Wir haben euch einige Ideen verlinkt.

  3. Es ist wichtig, dass die Klasse mitbekommt, wer nun an der Reihe ist. Ich frage jeweils: Wer hat jetzt das Kommando? Die Klasse ruft zurück: Maximilian oder Emilia


Wichtig ist, dass die Kinder die Reihenfolge einhalten. Also zuerst rumlaufen oder springen, dann auf das Kommando der Person warten und sofort anhalten. Erst dann wird der Befehl gegeben. Dies muss den SuS gesagt werden, da sie manchmal erst aufs Blatt schauen, wenn alle stillstehen und warten.


Nutzen für die SuS

  • Perspektivenwechsel: Sie sehen, wie schwierig es ist, eine grosse Gruppe zu führen.

  • Sie lernen Verantwortung zu übernehmen.

Nutzen für die Lehrpersonen

  • Ich kann Verantwortung abgeben und mit den SuS das Thema Führen und Folgen thematisieren.

Ideen für Befehle
.
Download • 16KB



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page