top of page

Ballspiele – eine Herausforderung für das Team

Wie kann ich pro-soziales Verhalten anhand von Ballspielen trainieren?


Mit der Klasse Ballspiele zu machen ist eine Herausforderung. Schnell nehmen einige die Bälle in die Hand und prellen, werfen den Ball in die Luft und konzentrieren sich nur noch auf den Ball. Dies kannst du als Chance nutzen, um das Team oder die Klasse an ihre Grenzen zu bringen. Wir möchten ja aus der Komfortzone raus – und rein in die Lernzone.


Wir stellen dir zwei Ballspiele vor, die du altersunabhängig und egal an welchem Ort durchführen kannst. Du brauchst einfach einige Bälle.


Folgendes gilt es zu beachten:

  • Teamspiele eigenen sich nur, wenn die Klasse gut drauf ist – mit herausfordernden Klassen sind Ballspiele ungeeignet

  • Schau, dass es keine Konflikte vorher gab z.B. in der Pause wenn ja kläre diese vorher.

  • Gib jeweils eine Zeitangabe zur Besprechung vor. Zum Beispiel zwei Minuten – wird die Besprechung destruktiv, kannst du sagen, nur noch 30 Sekunden. Ist es produktiv, kannst du auch erst nach 4 Minuten abbrechen.

Nutzen für die Kinder:

  • Spiele zu spielen macht den meisten SuS Spass. Vor allem, wenn noch Bälle dabei sind.

  • Erkennen, dass die Besprechungszeit nur funktioniert, wenn wir einander zuhören.

Nutzen für die Lehrpersonen:

  • Die Klasse kann zusammen wachsen.

  • Die SuS lernen in der Praxis kennen, was du jeweils theoretisch sagst: Eine Besprechung oder Spiel-Anleitung funktioniert nur, wenn wir einander aktiv zuhören.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page